Q3: 673 Mio. USD (+90%) Venture Capital für Digital Health in den USA

Mit insgesamt mehr als 1,5 Mrd. USD übersteigt der Kapitalzufluss in amerikanische Digital Health Startups bereits zum Ende des dritten Quartals die Gesamt-Investitionen des Jahres 2012 (1,4 Mrd. USD). Das von RockHealth für Q3/2013 ausgewiesene Wachstum von 90% (673 Mio. USD) gegenüber dem Vorjahr überkompensiert damit ein zweites Quartal auf Vorjahresniveau. Seit 2011 wächst der Kapitalzufluss in den ersten drei Quartalen um durchschnittlich 60% im Jahr:

VC-Investment in Digital Health Q3 2011-2013

Mitverantwortlich für das starke Wachstum ist eine wachsende Zahl großer Anschlussfinanzierungen, sowohl in B2C als auch in B2B-Geschäftsmodellen, z.B.

  • Practice Fusion: Der Hersteller Cloud-basierter Arzt-Informationssysteme wurde mit 70 Mio. USD finanziert.
  • Die Wearables-Hersteller FitBit und Withings erhielten 43 Mio. respektive 30 Mio. USD.

Digital Health etabliert sich anscheinend bei professionellen US-Kapitalgebern weiter als Trend-Vertical. Im Gegensatz dazu sind die meisten der (häufig hardware-fokussierten) Crowdfunding-Kampagnen in Q3 gescheitert. Positive und visible Ausnahme ist hier das Diagnose-Gadget Scanadu Scout, das 80% des Q3-Crowdfunding-Volumens von 2,1 Mio. USD ausmacht.

 

 

2 Gedanken zu „Q3: 673 Mio. USD (+90%) Venture Capital für Digital Health in den USA“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*